ZUSATZBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN CAMP2GO Stand 03/18
CAMISSIO ist ein Team aus ver­schie­de­nen christ­li­chen Deno­mi­na­tio­nen. Des­halb arbei­ten wir über­kon­fes­sio­nell. Im Fokus unse­rer Arbeit ste­hen KINDER und deren Bedürf­nisse. Wir glau­ben an Gott und an Jesus Chris­tus. Wir sind davon über­zeugt, dass der Glaube posi­tive Aus­wir­kun­gen auf das Leben hat. Auch Kin­der sol­len die Mög­lich­keit bekom­men, den christ­li­chen Glau­ben ken­nen­zu­ler­nen. Genau dafür wol­len wir uns ein­set­zen.
CAMISSIO ver­an­stal­tet wohn­ort­nahe Feri­en­be­treu­un­gen an ver­schie­de­nen Orten gemäß aktu­ell gül­ti­ger Termin- und Preis­liste. Die Kin­der erle­ben eine Feri­en­be­treu­ung mit ver­schie­de­nen, abwechs­lungs­rei­chen Ange­bo­ten. Sin­gen, Spie­len, Sport, Bewe­gung, Aben­teuer, Work­shops sind einige davon. Per­sön­li­che Ansich­ten ein­zel­ner Betreu­ungs­per­so­nen haben sich im Rah­men der Frei­zei­ten von CAMISSIO die­sen Wer­ten unter­zu­ord­nen.
In den Feri­en­be­treu­un­gen wer­den die Kin­der 5 Tage pro Woche mit jeweils 8 Stun­den durch ehren­amt­li­che Betreue­rin­nen und Betreuer in Grup­pen betreut. Die Betreu­ung erfolgt in Grup­pen von durch­schnitt­lich ca. 8–10 Kin­dern und 1–2 Betreuer/innen.
Unsere Frei­zeit­an­ge­bote unter­lie­gen einer Altersbeschränkung von 6–12 Jahre, von der bei der Anmel­dung von teil­neh­men­den Kin­dern nur nach Rück­spra­che mit CAMISSIO abge­wi­chen wer­den darf.
Mit Sen­den des Anmeld­for­mu­lars (Online) doku­men­tie­ren die Eltern/Sorgeberechtigten, dass dem teil­neh­men­den Kind bekannt ist, dass
— dem jewei­li­gen Betreuer bei einem Unfall oder einer Ver­let­zung gestat­tet ist dem Kind nach bes­tem Gewis­sen zu hel­fen und je nach Aus­maß die Erst­ver­sor­gung durch­zu­füh­ren. — es an allen Pro­gramm­punk­ten teil­neh­men soll, solange es die Gesund­heit des Kin­des zulässt
— es die Anwei­sun­gen des Betreu­ungs­per­so­nals hört
Die nach­ste­hen­den all­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen wer­den, soweit in den Ver­trag ein­be­zo­gen, Inhalt des abzu­schlie­ßen­den Ver­trags.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Stand 01/18
1.    Ver­an­stal­ter und Ver­trags­part­ner
Ver­an­stal­ter und Ver­trags­part­ner der Ange­bote von CAMISSIO ist die *dzm Deut­sche Zelt­mis­sion e. V., nach­fol­gend „CAMISSIO“ benannt. Als „Teil­neh­mer“ im Sinne die­ser Bedin­gun­gen ist das am Camp teil­neh­mende Kind und der oder die Erzie­hungs­be­rech­tigte bezeich­net.
2.    Zustan­de­kom­men des Ver­trags, Leis­tun­gen
2.1. Mit Anmel­dung bie­tet der Teil­neh­mer den Abschluss des Ver­trags für die Teil­nahme am Camp2go ver­bind­lich an. Die Anmel­dung erfolgt per Online-Anmeldung über die Home­page von CAMISSIO. Der Ver­trag kommt durch Annahme von CAMISSIO in Form der Aushändigung der Reisebestätigung zustande.
2.2. Die ver­trag­li­chen Leis­tun­gen rich­ten sich nach den Infor­ma­tio­nen auf der CAMISSIO- Home­page (www.camissio.de) sowie aus Pro­spek­ten, Buchungsbestätigungen und Infor­ma­ti­ons­brie­fen von CAMISSIO. Für Druck­feh­ler in Anzei­gen oder Pro­spek­ten wird hin­ge­gen keine Haf­tung übernommen.
2.3. Alle ange­bo­te­nen Frei­zei­ten oder Maß­nah­men ent­hal­ten im Preis eine Haftpflicht- Unfall-Versicherung für Mit­ar­bei­ter und Teil­neh­mer.
2.4. Im jewei­li­gen Teil­nah­me­preis ent­hal­ten sind alle Kos­ten für Dienst­leis­tung, Betreu­ung, Snacks, nicht jedoch das Mit­tag­es­sen sowie An- und Abreise.
3.    Absage durch CAMISSIO
3.1. Bei Nicht­er­rei­chen der Min­dest­teil­neh­mer­zahl besteht ein Absa­ge­recht von CAMISSIO. Die Teil­neh­mer­zahl ist die in der Aus­schrei­bung genannte Teil­neh­mer­zahl. Sofern in der Aus­schrei­bung keine Min­dest­teil­neh­mer­zahl genannt ist, liegt diese grundsätzlich bei 30 Per­so­nen.
3.2. Die Absage hat unverzüglich zu erfol­gen, sobald fest­steht, dass die Ver­an­stal­tung wegen Nicht­er­rei­chen der Teil­neh­mer­zahl nicht durchgeführt wer­den kann. Spätester Zeit­punkt für die Absage ist drei Wochen vor Beginn des Camps.
3.3. Wird das Camp auf Grund von unter 3.1. und 3.2. genann­ter Gege­ben­hei­ten nicht ausgeführt, wer­den bereits gezahlte Teilnehmerbeiträge vollständig zurückerstattet. Wei­ter­ge­hende Ansprüche sind aus­ge­schlos­sen.
3.4. Wenn bei ein­zel­nen Ver­an­stal­tung amt­li­che Auf­la­gen oder höhere Gewalt eine Durchführung wie geplant nicht zulas­sen, kann CAMISSIO bis drei Wochen vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn von dem Ver­trag zurücktreten, in begründeten Ausnahmefällen auch kurz­fris­tig.
3.5. Im Falle einer Absage ver­pflich­tet sich CAMISSIO zu einer Mit­tei­lung über E-Mail oder per Post. Im Falle einer kurz­fris­ti­gen Absage erfolgt die Mit­tei­lung zusätzlich tele­fo­nisch. Die Mit­tei­lung erfolgt unverzüglich nach Bekannt­wer­den der Umstände.
3.6. Wenn ein Teil­neh­mer die Durchführung des Camps nach einer Abmah­nung wei­ter­hin nach­hal­tig stört oder die Cam­p­re­geln miss­ach­tet, kann CAMISSIO den Ver­trag sofort kündigen und den Teil­neh­mer von einem Erzie­hungs­be­rech­tig­ten oder des­sen Ver­tre­ter abho­len las­sen. In die­sem Fall behält CAMISSIO den Anspruch auf den Preis, muss sich jedoch den Wert der erspar­ten Auf­wen­dun­gen oder der­je­ni­gen Vor­teile anrech­nen las­sen, die aus einer ander­wei­ti­gen Ver­wen­dung der nicht in Anspruch genom­me­nen Leis­tung erlangt wer­den.
4.    Absage durch den Teil­neh­mer
4.1. Die kos­ten­freie Stor­nie­rung vor der Camp­wo­che im Falle von Krank­heit des Kin­des ist nur möglich, wenn eine erheb­li­che gesund­heit­li­che Einschränkung auf­ge­tre­ten ist. Die
Möglichkeit der Stor­nie­rung liegt jedoch im Ermes­sen der Cam­plei­tung. CAMISSIO emp­fiehlt in allen Fällen die kurz­fris­tige tele­fo­ni­sche Rücksprache oder Rückrufbitte per E- Mail im Falle der Nicht­er­reich­bar­keit, um die für alle Sei­ten beste Lösung zu fin­den.
4.2. Bei Absage der Teil­nahme aus ande­ren als Krankheitsgründen wer­den dem Teil­neh­mer die unter Punkt 6 genann­ten Bearbeitungsgebühren auf­er­legt.
5.    Preise und Zah­lun­gen
5.1. Die Preise ent­neh­men Sie bitte den Ver­an­stal­tungs­in­for­ma­tio­nen der CAMISSIO- Home­page www.camissio.de.
5.2. Maß­geb­li­cher Teil­neh­mer­bei­trag ist die zum Zeit­punkt der Anmel­dung des Teilnehmers/der Teil­neh­me­rin gültige Preis­liste. Diese ist bei der Anmel­dung auf der Home­page www.camissio.de im Inter­net ein­zu­se­hen.
5.3. Mit der Anmeldebestätigung ist die Zah­lung des Teil­neh­mer­bei­tra­ges fällig. Im Vor­feld der Buchung wer­den mögliche Zahlungsmöglichkeiten dar­ge­stellt. Bei Buchung bzw. Bestätigung der Teil­nahme wer­den Infor­ma­tio­nen zur Durchführung der Bezah­lung übermittelt.
5.4. Nimmt der Teil­neh­mer ein­zelne Rei­se­leis­tun­gen infolge vor­zei­ti­ger Rückreise wegen Krank­heit oder aus ande­ren nicht CAMISSIO zu ver­tre­ten­den Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Teil­neh­mers auf antei­lige Rückerstattung.
6.    Stor­no­kos­ten
6.1. Bei Stor­nie­rung der Anmel­dung erhe­ben wir eine Bear­bei­tungs­kos­ten von 25% des ent­spre­chen­den Teil­neh­mer­bei­tra­ges.
6.2. Bei einer Stor­nie­rung nach dem Start der Ver­an­stal­tung ist keine Erstat­tung mehr möglich.
6.3. Ein­zelne Tage, an denen eine Teil­nahme nicht möglich ist, wer­den nicht erstat­tet.
6.4. Vor­aus­set­zung für eine Erstat­tung ist die Mel­dung über ein For­mu­lar auf unse­rer Inter­net­seite www.camissio.de (> Anmel­dung, Stor­nie­rung) oder schrift­lich per Brief an die Adresse: CAMISSIO-CAMP2GO, Pat­mos­weg 10, 57078 Sie­gen. Es gilt der Post­stem­pel. Der Name des Teil­neh­men­den sowie die Bank­da­ten, über die eine Erstat­tung vor­ge­nom­men wer­den (IBAN, Empfänger) müssen kor­rekt übermittelt wer­den.
7.    Haf­tung, Auf­sichts­pflicht
7.1. Mit der Übernahme eines Kin­des durch eine Betreu­ungs­per­son von CAMISSIO beginnt die Auf­sichts­pflicht. Die Auf­sichts­pflicht endet mit der Übergabe des Kin­des an eine erzie­hungs­be­rech­tigte Per­son oder deren Bevollmächtigte.
7.2. Die ver­trag­li­che Haf­tung von CAMISSIO für Schäden, die nicht aus der Ver­let­zung des Lebens, des Körpers oder der Gesund­heit resul­tie­ren, ist auf den drei­fa­chen Rei­se­preis beschränkt, soweit ein Scha­den des Teil­neh­mers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder CAMISSIO für einen dem Teil­neh­mer ent­ste­hen­den Scha­den allein wegen eines Ver­schul­den eines Leistungsträgers ver­ant­wort­lich ist.
7.3. Bei selbst­ver­schul­de­ten Unfällen, Beschädigungen, Ver­lus­ten oder sons­ti­gen Schadensfällen wird keine Haf­tung übernommen.
7.4. Auf­grund der Übertragung der Auf­sichts­pflicht sind Minderjährige den Wei­sun­gen der CAMISSIO-Mitarbeiter fol­ge­pflich­tig.
7.5. Körperliche, gesund­heit­li­che, geis­tige oder soziale Beson­der­hei­ten eines Kin­des sind bei der Anmel­dung umfas­send anzu­ge­ben.
7.6. CAMISSIO behält sich vor, im Falle unter­las­se­ner Infor­ma­tion zu gra­vie­ren­den Pro­ble­men, bei schwer­wie­gen­den oder wie­der­hol­ten Verstößen, den/die betref­fende Teilnehmer/in zum Wohl und Schutz ande­rer Teil­neh­mer von der Ver­an­stal­tung aus­zu­schlie­ßen. In die­sem Falle ist der/die Teilnehmer/in durch eine erzie­hungs­be­rech­tigte Per­son abzu­ho­len.
7.7. Ist die Erreich­bar­keit des Erzie­hungs­be­rech­tig­ten oder einer bevollmächtigten Per­son nicht gewährleistet, wird in letz­ter Instanz der Kin­der­not­dienst zu Rate gezo­gen oder das Kind an den Kin­der­not­dienst übergeben.
7.8. Im Falle eines Aus­schlus­ses von einer Ver­an­stal­tung erfolgt keine Rückerstattung von Teilnehmerbeiträgen.
8.    Daten­schutz, Freizeit-Medien, Verjährung
8.1 Die für die Ver­wal­tung der Ver­an­stal­tung benötigten Teil­neh­mer­da­ten wer­den mit­tels EDV erfasst, gespei­chert und ver­ar­bei­tet.
8.2. CAMISSIO ist es gestat­tet, die persönlichen Daten der Teil­neh­mer sowie die der erzie­hungs­be­rech­tig­ten Per­so­nen an die jewei­lige lokale Part­ner­ge­meinde wei­ter­zu­ge­ben, um eine kirchliche/gemeindliche Kon­takt­pflege zu ermöglichen.
8.3 CAMISSIO behält sich das Recht vor, Fotos, Filme oder andere gespei­cherte Medien, die bei einer Ver­an­stal­tung ent­ste­hen, für eigene Veröffentlichungen zu nut­zen oder diese als Erin­ne­rungs­fo­tos an Teil­neh­mer wei­ter­zu­ge­ben, sofern kein schrift­li­cher Wider­spruch vor­liegt. Der Ver­kauf oder die Wei­ter­gabe an Dritte zur Fremd­nut­zung ist darüber hin­aus aus­ge­schlos­sen.
8.4 Ansprüche des Teil­neh­mers gegenüber CAMISSIO, gleich aus wel­chem Rechts­grund, jedoch mit Aus­nahme von Ansprüchen des Teil­neh­mers gegen CAMISSIO aus uner­laub­ter Hand­lung, verjähren nach sechs Mona­ten ab dem Ende der Ver­an­stal­tung. Die Vor­schrif­ten des § 651g BGB über die Hem­mung der Verjährungsfrist blei­ben hier­von unberührt.
9.    Gerichts­stand
Gerichts­stand ist der Sitz des dzm Deut­sche Zelt­mis­sion e. V. — Änderungen vor­be­hal­ten -